Anmeldung
  Unsere Kompetenzen
Ob Überbauungen und Verdichtung von unternutzten Parzellen oder Neu- positionierung von Bestandsliegenschaften, unser Ziel ist die optimale Nutzung von brachliegendem Potential.
Die Veränderung von Nutzerbedürfnissen, Baugesetzen, Konkurrenzumfeld und Infrastruktur lassen Entwicklungs- möglichkeiten entstehen. Durch eine intelligente Nutzung aller Gegebenheiten sowie durch das parallele Entwickeln verschiedener Möglichkeiten entsteht gute Architektur als Mehrwert.
 
Fokus und Methode
Wir haben langjährige Kompetenz im Entwickeln von Wohnbauprojekten und Arealüberbauungen. Unser Ziel ist das konsequente Erarbeiten eines erfolgreichen Produktes vom Konzept bis zur Inbetrieb- nahme.
Unser Fokus gilt der ersten Konzeptphase mit der höchsten Wertschöpfung. Damit auch schon in den ersten Projektstudien Kenntnisse von Kosten, Ausführung und Betrieb einfließt, werden unsere Projekte mittels „Agilen Methoden“ entwickelt. Das serielle Arbeiten entlang der klassischen Projektphasen in getrennten Teams wird ersetzt durch kurze iterative Entwicklungs- zyklen. Wir versprechen dadurch schnellere Erfolge, tiefere Kosten, weniger Projektrisiken und termingerechte, exakt dem Kunden- wunsch entsprechende Lieferergebnisse.
 
  STANDARD UND INDIVIDUALISIERUNG
Im Schweizer Wohnungsmarkt gibt es zu viele Me-too Produkte. Wenn sich Produkte gleichen, kann man sie nur über den Preis unterscheiden, was letztlich sinkende Margen bedeutet.
Differenzierung als Reaktion auf veränderte Wohnbedürfnisse wird notwendig sein.

Homogene Wohnung welche sich den Bedürfnissen der maximal großen Zielgruppe annähert ist günstig zu bauen. Individualisierte Wohneinheiten mit maßgeschneiderten Produkten sind dagegen einfacher zu vermarkten.

Durch eine Individualisierung von Standardprodukten lassen sich beide Konzepte miteinander verbinden. Ziel ist eine Neuinterpretation bewehrter Lösungen damit unverwechselbaren Wohnraum geschaffen werden kann. Dies betrifft sowohl die räumliche Konzeption von Innen- und Außenräumen sowie das architektonische Gestalten von Material und Detail.
 
Design to Cost
Der architektonische Entwurf erfolgt über ein kreatives Erarbeiten systematischer Lösungsmöglichkeiten. Strukturierte Variantenbildung und klaren Abläufen bei deren Beurteilung führen zu besseren Lösungen.
Für diesen Evaluationsprozess entscheidend ist ein geschicktes Ausloten von Ertrag und Kosten.
Erfolgt die Kostenkalkulation getrennt oder nachgelagert ist ein Arbeiten in Varianten wertlos. Die Folge sind nachträgliche Sparübungen und Kompromisse.
Durch eine eigene Kostendatenbank welche direkt mit unserem CAD verknüpft ist entsteht in jeder Projektphase zu jedem Zeitpunkt eine maximale Kostentransparenz auf NPK Ebene.
 

nach oben